Fürstin-Ann-Mari-von-Bismarck-Schule

Bewegte Schule

Leitbild | Schulleitung | Sekretariat und Haustechnik | Schulträger | LehrerInnen |
Verlässliche Grundschule | Stundentafel | Arbeitsgemeinschaften | Besondere Aktivitäten und Projekte | Schülerzeitung
Realschule "in aller Kürze"
Terminplan | August-September 2010 | Juli 2010 | März 2010 | Februar 2010 | Dezember 2009 | November 2009 | Mai / Juni 2009 | Archiv |
Elternbeirat | Schulverein | Verein Feste Grundschulzeiten Aumühle e. V.
subglobal7 link | subglobal7 link | subglobal7 link | subglobal7 link | subglobal7 link | subglobal7 link | subglobal7 link
subglobal8 link | subglobal8 link | subglobal8 link | subglobal8 link | subglobal8 link | subglobal8 link | subglobal8 link
subglobal9 link | subglobal9 link | subglobal9 link | subglobal9 link | subglobal9 link | subglobal9 link | subglobal9 link

small logo


Projekte / Projekttage / Projektwochen

Comenius / Europäischer Malwettbewerb / Hilfsprojekt Waisenhaus / Klassenreisen /
Plattdüütsch / Schülerzeitung / Schulwald / Sportprojekte / Wahlpflichtbereich AGs /

Vorgedanken:

Besonders gut für die Schülerinnen und Schüler ist das Erlebnis, dass Schule nicht nur in festen Klassen, Lerngruppen und Fächern angeboten wird, sondern dass es auch andere Formen des gemeinsamen Lernens und Erlebens gibt. Auch für die Projektleiterinnen und Projektleiter ist es immer wieder eine neue und bereichernde Erfahrung, zu einem Thema intensiv eine Woche mit Kindern und Jugendlichen arbeiten zu können.

An der Fürstin-Ann-Mari-von-Bismarck-Schule finden regelmäßig Projekttage und eine Projektwoche statt. An einem Projekttag arbeiten alle Klassen der Grund- oder/und Realschule einen Tag lang zu einem bestimmten Thema. Die Projekttage werden je nach aktuellem oder (historisch/ kirchlich) vorgegebenem Anlass durchgeführt.

Während der Projektwoche wird klassen- und fächerübergreifend gearbeitet. Eine Vielfalt von verschiedenen Themen wird in jedem Jahr angeboten: Sportliches in Theorie und Praxis, künstlerisches Arbeiten, lebendige Geschichte, Technik und Versuche, eine Projektzeitung und vieles mehr. Der Kreativität sind kaum Grenzen gesetzt. Auch die Elternschaft und einige Schülerinnen und Schüler sind mit eigenen Projekten vertreten. Am Nachmittag des Abschlusstages finden im Rahmen eines kleinen Festes die Darstellung aller Projekte im und um das Schulgebäude herum statt.
 

Ansprechpartnerin: Ronny Kühn
___________________________



Sportprojekte


Die Besonderheit unserer Schule ist die großzügige Ausstattung mit zwei Sporthallen und einem angrenzenden Sportplatz mit Kunstrasen und Rennbahnen.

(1) Bundesjugendspiele: Vor den Sommerferien finden in der Leichtathletik die Bundesjugendspiele statt. Der Dreikampf in der Grundschule (50m–Lauf, Weitsprung, Schlagballweitwurf) wird zusammen mit der Grundschule Wohltorf ausgerichtet. In der Realschule wird für die älteren Jahrgänge das Angebot noch durch den Hochsprung und Mittelstreckenbereich (800m/1000m) erweitert.
(2) Kreisschulsportfest Geesthacht: die jahrgangsbesten Schülerinnen und Schüler nehmen im Dreikampf, an den Staffel- und Mittelstreckenläufen teil.
(3) Jugend trainiert für Olympia: Seit Jahren beteiligt sich unsere Schule in den Disziplinen Fußball, Handball und z. T. Basketball.
(4) Teilnahme an den Kreismeisterschaften im Handball und Fußball
(5) Sportabzeichen: Unsere Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit im Rahmen des Sportunterrichts das Sportabzeichen abzulegen. Die Schule arbeitet dabei mit der Leichtathletikabteilung des TuS Aumühle-Wohltorf zusammen.
(6) Laufabzeichen – Wettbewerb: Die Schülerinnen und Schüler aller Klas-sen nehmen einmal im Jahr an dem Laufabzeichen-Wettbewerb der AOK teil. Sie können dabei – je nach Leistungsstärke – 15 Min., 30 Min. oder 60 Min. laufen. Die erfolgreichsten Schulen werden zum Abschluss des Wettbewerbs nach Kiel eingeladen.

Ansprechpartner/in: Peter Barczynski / Christina Bauch
zurück
___________________________________________________________

AG Golf

Die Sportart Golf erfreut sich immer größerer Beliebtheit und „verfügt über enormes erzieherisches Potenzial, stärkt die Psyche, festigt soziale Bindungen und ermöglicht freudvollen Unterricht.“ (vgl. Golf Journal 3/2005)

Die Fürstin-Ann-Mari-von-Bismarck-Schule bietet daher für die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5-8 mittwochs von 13:30 Uhr – 15:00 Uhr, in Kooperation mit dem Golfclub Dassendorf, eine Golf AG an.
| Video ansehen - hier |

Die AG wird sowohl von einer Lehrkraft, als auch von einem ausgebildeten Golftrainer geleitet, um die Schülerinnen und Schüler optimal zu fördern und zu fordern.

Für die Schülerinnen und Schüler entstehen dabei keine Kosten, da die Kooperation durch das Projekt „Abschlag Schule“ vom Deutschen Golfverband und dem Verein clubfreier Golfspieler finanziert wird. Hierbei wird den Schülerinnen und Schülern für eine Saison der Trainer und das Material zur Verfügung gestellt. Das Material kann auch außerhalb der AG auf dem Gelände des Golfplatzes genutzt werden.

Zusätzlich dazu bietet der Club unseren AG-Schülerinnen und -Schülern an kostenfrei an dem wöchentlichen Jugendtraining des Clubs teilzunehmen.


Ansprechpartnerin: Jennifer Lange

zurück
_______________________________________________________

 



Wahlpflichtbereich Arbeitsgemeinschaften (AG)

Zusätzlich zu den vorgeschriebenen Stunden bietet die F-A-M-v-B-S einen „Wahlpflichtbereich Arbeitsgemeinschaften“ für die Klassen 3 und 4 der Grundschule und die Klassen 5 – 9 der Realschule an. Dadurch wird das Angebot der Schulfächer wesentlich erweitert. Jährlich entstehen neue Angebote aus der jeweils neuen Zusammensetzung der ehrenamtlichen Mitarbeit von Eltern und der Verfügbarkeit von Lehrerinnen und Lehrern.

Der besondere schulische Charakter dieser Stunden wird dadurch hergestellt, dass alle Schüler sich aus dem Angebot ein Thema auswählen und eine Stunde pro Woche belegen. Die Teilnahme ist also Pflicht und wird im Zeugnis erwähnt.

Zum Beispiel stehen folgende Angebote in diesem Schuljahr (2008/09)zur Auswahl:

Bereich

Bezeichnung

Grundschule

Realschule

Technik

Amateurfunk

 

X

 

Einführung i. d. Textverarbeitung

 X

X

 

Fotografie

 

          X

 Sport

Golf

 

          X

 

Handball

 

X

 

Sportspiele

           X

 

 

Fußball für Mädchen

 

X

Ästhetische Bildung

Tanz / Theater

X

X

 

Flöten für Anfänger

X

 

 

Briefmarken

X

X

 Sprachen

Plattdeutsch

X

 X 

Ansprechpartner: Schulleitung
zurück
_________________________

Grundschularbeitsgemeinschaften (AG)

AG Experimente für junge Forscher

Junge Wissenschaftler aus unserer Schule?
Besuch bei der Grundschul-AG „Naturexperimente“


"Junge Forscher experimentieren"
In der Arbeitsgemeinschaft ließen die Kinder
unter Anleitung von Frau Elsaßer selbst ge-
bastelte Heißluftballons fliegen.
Sie können hier einen Flug beobachten.

Ansprechpartner: Gundula Elsaßer
zurück
_________________________

AG Computer und Internet


(Bildwechsel mit Mouseover)
Schüler und Schülerinnen entwerfen Schilder für den Tag der offenen Tür

_________________________

 

AG Spielzeug aus Holz


(Bildwechsel mit Mouseover)
Schüler und Schülerinnen bauen Spielzeug aus Holz

_________________________



Der Schulwald der Fürstin-Ann-Mari-von-Bismarck-Schule

Die Projektwoche der Schule ist schon lange vorüber, aber diese Sache war lange noch nicht fertig –
der Lehrpfad im Schulwald.

Die Biologielehrerin Frau Lucas hat mit Kindern der letzten R5 und R6 in der Projektwoche hart gearbeitet und mit ihnen Informationsschilder zu Tieren und Pflanzen des Waldes erstellt.

U.a. findet man jetzt Informationstafeln über das Eichhörnchen, Rehe, die Birke, ...

Mehr wird aber nicht verraten, denn jeder soll es sich schließlich selbst anschauen. Dies kann auch in Form einer Rallye passieren, die es bisher in zwei Schwierigkeitsgraden gibt.

Hoffentlich bleiben die Tafeln der Schule lange erhalten, denn es war sehr viel Arbeit sie herzustellen.
(Text von Schüler/-innen der Projektgruppe)

Ansprechpartnerin: Sandra Lucas
zurück
___________________________



Schülerzeitung

„Connecting Pupils“ wird als AG-Schülerzeitung für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen R 5 bis R 9 hergestellt.

Die Schülerinnen und Schüler erarbeiten und verfassen in kleinen Teams Berichte, Interviews und Geschichten
• rund um das Schulleben
• über Aktivitäten an unserer Schule
• über freie Themen aus der Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen.

Alles, was Grundschulkinder und Realschülerinnen und Schüler interessiert wir aufgenommen. In der Redaktion lernen die Schülerinnen und Schüler neben dem Verfassen von Texten auch den Umgang mit der Textverarbeitung am PC (Layout und Textgestaltung) sowie die Nutzung des Internets als Informationsquelle.

Die Schülerzeitung erscheint zweimal pro Jahr. Die Kosten für Drucken und Binden sollen künftig durch einen festen Stamm an Werbeträgern und Sponsoren (Einzelhändler und Firmen aus Aumühle und Umgebung) gedeckt werden.



Ansprechpartner: Stefan Platte
zurück
__________________________




Plattdeutscher Lesewettbewerb

Regelmäßig nehmen Schülerinnen und Schüler an dem landesweit in Schleswig-Holstein alle zwei Jahre stattfindenden plattdeutschen Lesewettbewerb „Schölers leest Platt“ teil.

Der „Heimat und Kulturverein“, der der Veranstalter des Lesewettbewerbs ist, setzt mit dieser Initiative die Vorgabe des Bildungsministeriums, dass die niederdeutsche Sprache Eingang im Unterricht der schleswig-holsteinischen Schulen finden soll, um. Umfangreiche Lesevorbereitungen sowohl in der Schule als auch im Elternhaus sind nötig, um die Kinder lesesicher im Plattdeutschen zu machen.

Ansprechpartnerin: Hannelore Zeh
zurück
____________________________



Europäischer Malwettbewerb

Regelmäßig nehmen Schülerinnen und Schüler aus der Grundschule an dem europäischen Malwettbewerb teil. Veranstalter dieses Wettbewerbs in Schleswig-Holstein ist das Bildungsministerium. Die unterschiedliche Themenstellung hat jeweils einen bestimmten Bezug entweder zu märchenhaften, also literarischen Bereichen oder zu Bereichen aus dem täglichen Leben, wie z.B. Umwelt, Arbeits- oder Schulalltag.

Fast in jedem Jahr haben einzelne Schülerinnen und Schüler als Landessieger Preise erzielen können. Bei dem letzten Wettbewerb 2007 gewann eine Schülerin der 4. Klasse einen Bundespreis mit einem Bild zu dem Thema „Chancengleichheit“.

Ansprechpartnerin: Hannelore Zeh
zurück
_____________________________



Hilfsprojekt: Unterstützung eines Waisenhauses in Litauen

Aus der Schulpartnerschaft mit der Schule in Klaipeda/ Litauen lernten wir, dass nicht nur Lernen und Kennenlernen, sondern auch soziale Verantwortung dazugehört.

So hat sich ein Kontakt zu dem Waisenhaus „SOS Vaikai“ – eine private Einrichtung zu Gunsten von Straßenkindern – aufgebaut. Bei den Projekttreffen konnten wir uns von der Notlage, in der sich das Waisenhaus befindet, überzeugen. Deshalb haben sich das Lehrerkollegium, die Schülerinnen und Schüler sowie die Elternschaft entschlossen, hier ein Hilfsprojekt ins Leben zu rufen und zu unterstützen.

Ansprechpartnerin: Hannelore Zeh
zurück
____________________________



Klassen- und Kursreisen

An unserer Schule werden regelmäßig Klassen- und Kursreisen durchgeführt.

• Kurzreise der Klasse G 2 in die nähere Umgebung
• Klassenreise der Klasse G 4 mit heimatkundlicher Orientierung, zum Beispiel an die schleswig-holsteinische Nordseeküste
• mehrtägige Klassenfahrt im Raum Schleswig-Holstein der Klasse R 5 oder R 6 mit erlebnispädagogischer Zielsetzung und einem Schwerpunkt im Bereich „Soziales Lernen“
• Kurzreise in der Klassenstufe R 8 (teilweise projektorientiert) mit kultureller oder erlebnispädagogischer Zielsetzung (zum Beispiel Besuch von besonderen Ausstellungen oder Kanufahrten, Segeln).
• Studienfahrt des Wahlpflichtkurses-Französisch der Klassen R 9 / R 10 nach Paris
• mehrtägige Abschlussfahrt der Klasse R 10 ins europäische Ausland mit kultureller Zielsetzung (zum Beispiel Barcelona) oder erlebnispädagogischer Zielsetzung (zum Beispiel Skifahrt)

Ansprechpartner: Schulleitung
zurück
_________________________



Comenius


Seit 2000 ist die Fürstin-Ann-Mari-von-Bismarck-Schule mit anderen Schulen im Ausland aus Litauen, Frankreich, Norwegen und demnächst auch aus Polen verbunden. Gemeinsam kooperieren die Schulen, um pädagogische Erkenntnisse und Erfahrungen auszutauschen. Jährlich werden Themenfelder abgesprochen, die dann in den Schulen durchgeführt, dokumentiert und verglichen werden.

Diese Zusammenarbeit ist ein Angebot der EU, damit die Länder zusammenwachsen und ein pädagogischer Austausch stattfinden kann. Die EU gab diesem Projekt den Namen „Comenius-Projekt“ und steuerte einen kleinen Haushaltsposten bei. Dadurch können auch Lehrerinnen und Lehrer und seit neustem auch Schülerinnen und Schüler in die beteiligten Länder reisen, um die Partnerschulen kennen zu lernen.

Während der ganzen Laufzeit dieses Projektes hat die Fürstin-Ann-Mari-von-Bismarck-Schule die Koordination des Projektes übernommen. Zur Zeit laufen Vorbereitungen für ein Projekt mit dem Thema „Wir denken und sprechen europäisch“.

Ansprechpartnerin: Hannelore Zeh
zurück
_____________________________

 

Ernst-Anton-Strasse 27 | 21521 Aumühle | Tel. 04104 1565 | Fax 04104 1736 Start | E-Mail | ©2007 Realschule Aumühle